Hieroglyphen.de
NewsHieroglyphenGlossarBücherFAQEditorialGästebuchDownloadsLinks


[an error occurred while processing this directive]



 
Schrift
Phonetische Komplemente
 
Zweikonsonanten- und Dreikonsonantenzeichen werden oftmals durch Einkonsonantenzeichen ergänzt, die Teile des bzw. den gesamten Lautwert des Zeichens wiederholen. Die Zeichen nennt man "phonetisches Komplemente" oder Deutsch geschrieben "lautliche Ergänzungen".
 
Beispiel:
Statt sw schreibt man oft , also eigentlich sw-w. (Gelesen wird trotzdem nur sw. Das angehängte w ist nur eine Lesehilfe.)
 
(Vielen Dank an Karl-Th. Zauzich "Hieroglyphen ohne Geheimnis" für das Beispiel)
 
Normalerweise wird nur ein Laut des Mehrkonsonantenzeichens wiederholt, allerdings treten in einigen Fällen auch häufig mehrere Ergänzungen auf. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn leere Flächen bei Inschriften zu füllen waren, im allgemeinen aber dienten phonetische Komplemente dazu Lautzeichen (Phonogramme) von Sinnzeichen (Ideogrammen) zu trennen.
 
Hier einige Beispiele für häufig vorkommende phonetische Komplemente:
 

mn

hpr

nfr

weiter  

 
© Sebastian Niedlich
webmaster @ hieroglyphen.de