Hieroglyphen.de
NewsHieroglyphenGlossarBücherFAQEditorialGästebuchDownloadsLinks


[an error occurred while processing this directive]



 
Glossar - Thot
 
Thot
 
Thot Der ibisköpfige Gott Thot war ursprünglich Mondgott, vereinigte dann aber etliche anderen Götter in sich, so daß er über die Zeit zum Gott über alles wurde, was geistigen Leistungen entsprach. So wird ihm die Erfindung der Schrift und die Trennung der Sprachen nachgesagt. Er war Schutzgott der Schreiber, der Geschichtsschreibung und Gesetzeskunde und darüberhinaus der "Berechner der Zeit" und somit für den Kalender und die Zeiteinteilung zuständig.
 
War Thot zunächst nur als göttlicher "Sekretär" angesehen, hatten seine Kenntnisse über Hieroglyphen und Gottesworte ihm aber ein Vorrecht eingebracht. Er wurde zum mächtigen Zauberer, der Dank der Kenntnis der schöpferischen Wörter alles entstehen lassen konnte. (Er war somit praktisch genauso mächtig wie Ptah.
 
Sein Hauptkultplatz war Hermopolis in Mittelägypten, wo er u.a. einen Hasengott und einen Paviangott verdrängte. Letzter wurde dann einfach mit Thot identifiziert, weshalb man oftmals Darstellungen von Thot als Pavian findet. (siehe Foto)
 
Einem Mythos nach entstand Thot, als er aus dem Schädel des Seth sprang, nachdem letzterer versehentlich den Samen des Horus verschluckt hatte.
 
© Sebastian Niedlich
webmaster @ hieroglyphen.de